03.12.2001 - Schwerer Verkehrsunfall auf der BAB A9

Am Montag den 03.12.01 wurde die Feuerwehr Schnaittach gegen 16:00h zu einem schweren Verkehrsunfall auf die A9 gerufen. Der Unfall ereignete sich kurz nach der Einfahrt Schnaittach in Richtung Norden, nach ersten Meldungen war eine Person eingeklemmt. Zwei Arbeiter waren mit Ihrem Firmen-PKW, einem VW-Transporter, unterwegs Richtung Norden. Nach eigenen Angaben ist der Fahrer kurz eingenickt und sah dann plötzlich einen LKW vor sich. Eine Vollbremsung hatte keinen Effekt mehr und der Kleinbus prallte mit der Beifahrerseite gegen das Heck des Lasters, schleuderte über alle Fahrspuren und rutschte dann in die Mittelleitplanke. Der Beifahrer wurde im Wagen eingeklemmt.


  
Der zerstörte VW-Bus, dessen Beifahrer eingeklemmt wurde

  


Der Beifahrer wurde ins Klinikum Nürnberg Süd eingeliefert. Der Fahrer trug leichte Verletzungen davon. Der Verkehr wurde einspurig an der Einsatzstelle vorbeigeleitet, wodurch ein längerer Stau entstand.

Eingesetzte Kräfte:
FF Schnaittach ELW 1, TLF 16/25, LF 16/12
Rettungsdienst mit NAW und KTW
Polizei

Fotos: KFV-Online, FF Schnaittach